Alexandra Papastefanou – Tears from Babylon (2023) [FLAC, 24 bit, 48 kHz]

Alexandra Papastefanou - Tears from Babylon (2023) [FLAC, 24 bit, 48 kHz] Download

Artist: Alexandra Papastefanou
Album: Tears from Babylon
Genre: Classical
Release Date: 2023
Audio Format: FLAC (tracks) 24 bit, 48 kHz
Duration: 59:54
Total Tracks: 13
Total Size: 541 MB

Tracklist:

1-1. Alexandra Papastefanou – I. Allegro (04:35)
1-2. Alexandra Papastefanou – II. Largo (06:20)
1-3. Alexandra Papastefanou – No. 4, Sei Lob und Preis mit Ehren (Arr. A. Papastefanou for Piano) (03:44)
1-4. Alexandra Papastefanou – No. 1, Meine Seufzer, meine Tränen (05:44)
1-5. Alexandra Papastefanou – No. 3, Der Gott, der mir hat versprochen (02:38)
1-6. Alexandra Papastefanou – No. 4, Gott hat alles wohlgemacht! (Arr. A. Papastefanou for Piano) (03:31)
1-7. Alexandra Papastefanou – No. 1, Sinfonia (03:15)
1-8. Alexandra Papastefanou – No. 4, Mein Seelenschatz ist Gottes Wort (02:45)
1-9. Alexandra Papastefanou – Allein Gott in der Höh sei Ehr (Arr. A. Papastefanou for Piano) – Playing with Bach (03:45)
1-10. Alexandra Papastefanou – No. 3, Die Seele ruht in Jesu Händen (Arr. A. Papastefanou for Piano) (08:01)
1-11. Alexandra Papastefanou – No. 5, Ertöt uns durch dein Güte (Arr. A. Papastefanou for Piano) (01:08)
1-12. Alexandra Papastefanou – An Wasserflüssen Babylon, BWV 653 (Arr. A. Papastefanou for Piano) – A Tribute to Bill Evans (11:28)
1-13. Alexandra Papastefanou – No. 10, Jesu, Joy of Man’s Desiring (Arr. M. Hess for Piano) (02:53)

Download Links:

Neue Klaviertranskriptionen der griechischen Pianistin Alexandra Papastefanou von verschiedenen Kantaten, einer Orgelsonate und einem Choralvorspiel von J. S. Bach, die alle hier zum ersten Mal aufgenommen wurden. Die berühmte Myra Hess-Transkription von Bachs Kantate »Jesus bleibet meine Freude« beschließt einen faszinierenden neuen Blick auf einige von Bachs Chor- und Orgelwerken.
Für dieses Album hat Alexandra Papastefanou einige Gedanken über ihren eigenen Prozess der Verwendung von Bachs Werken dargelegt: Ich habe versucht, Stücke auszuwählen, die ich liebe und die auf dem Klavier gut klingen würden, und vor allem Stücke, die noch nicht für zwei Hände an einem Klavier arrangiert worden sind. Manchmal war ich sehr glücklich, mich musikalisch innerhalb der Grenzen einer Fuge wie Jauchzet Gott zu bewegen. Meine Absicht war es, die Schönheit eines jeden Stücks auf dem Klavier zu erleben, und zwar nicht so, wie sie sich durch das Spielen der allgemeinen melodischen Linien und der harmonischen Struktur manifestiert, sondern indem ich versuchte, die Hierarchie der Stimmen und die ursprüngliche Architektur der Komposition zu erhalten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© 2024 hi-res.me - WordPress Theme by WPEnjoy
%d bloggers like this: